Die Geschichte der indianischen Völker von der Kolonialzeit bis heute

Roger L. Nichols unternimmt in seiner Studie den gewaltigen Versuch, die
Geschichte von Hunderten von indianischen Gruppen, ihre Entwicklung über
fünf Jahrhunderte und ihr Verhältnis, zu den vordringenden Weißen im Gebiet
der heutigen USA und Kanadas zu beschreiben.

Nichols‘ Untersuchung ist keine Schilderung von
‚Indianerschlachten und großartigen Pionierleistungen
zur Eroberung eines Kontinents. Sie zeigt vielmehr,
wie Misstrauen, Angst und Hass, aber auch
Verständnis und der Versuch, aufeinander zuzugehen,
beim Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen
letztendlich zu einem aus den Voraussetzungen
ableitbaren Ergebnis geführt hat, an dessen Ende die
heutige Situation der Indianer in den beiden
nordamerikanischen Nationen steht.